Um die welt in 80 Tagen

Der englische Gentleman Phileas Fogg wettet, dass es ihm gelingen wird, in 80 Tagen um die Welt zu reisen – eine Idee, für die er nur Gelächter erntet. Fogg ist auch wirklich kein geborener Abenteurer. Der Mann aus reichem Hause, der sein Leben lang noch nicht arbeiten musste, hat noch nie seine Heimat verlassen. Sein Alltag besteht aus Zeitunglesen, durch Parks spazieren und in einem Herren-Club Karten spielen. Sein Lebensinhalt beschränkt sich auf Ordnung und Pünktlichkeit und die Person, die ihm am nächsten ist, ist er selbst. Zusammen mit seinem französischen Diener Passepartout begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise, bei der er auf die unterschiedlichsten Menschen trifft, und die seine Sichtweise auf die Welt bedeutend verändern wird.

 

Premiere am 3. Mai 2013, Badische Landesbühne Bruchsal

Regie: Joerg Bitterich

Bühnenbild: Ines Unser

Kostüme: Kerstin Oelker

 

An der Badischen Landesbühne hat Dramaturg Olivier Garofalo den bekannten Roman von Jules Verne in eine kompakte Szenenfolge gefasst, welche die Faszination fremder Kulturen auch im Zeitalter von Düsenjets und virtuellen Welten vermittelt.

Badische Neueste Nachrichten/Sibylle Orgeldinger

 

vertreten durch Hartmann & Stauffacher